Zeit für die Seele – meditatives Gitarrenkonzert mit Bruno Aleppio

Freitag, 11. Dezember 2015 - 19:00

Am Freitag, den 11. Dezember 2015 gastiert um 19:00 Uhr der Lindauer Gitarrist und Komponist Bruno Aleppio bei Ashtanga Connection. Er spielt Kompositionen aus seiner 7-teiligen MATRIX-CD-Serie, die er den Chakren (Energiezentren im Körper) widmet. Bruno Aleppio gestaltet seine Solo-Konzerte konsequent in ruhiger und meditativer Atmosphäre. „Mit meiner Musik möchte ich die Zuhörer dazu anregen, sich wieder auf ihr inneres Zentrum zu konzentrieren.“

 
Zum besseren Verständnis von Brunos Kompositionen nachfolgend ein Auszug aus einem Interview zu seiner CD „Matrix“
 
Warum hast Du mit dem Kronen-Chakra begonnen? 
Das geschah zunächst unbewusst, bevor ich mich intensiv mit der Chakra-Lehre befasst habe. Ich hatte zu diesem Chakra unmittelbar den stärksten Bezug. Dies mag einerseits damit zusammenhängen, dass ich seit über 30 Jahren meditiere und seit mehreren Jahren Yoga praktiziere.
 
Ist es musikalisch bzw. kompositorisch für Dich ein Unterschied, mit welchem Chakra Du Dich für die nächste CD beschäftigst? 
Ja, die „unteren“ Chakren sind für mich Bereiche und Themen, die ich auch im „realen“ Leben mehr entwickeln möchte. Sie sind mir immer ein Stück weit fremd geblieben. Nicht so sehr im praktischen Sinne, da kann ich „meinen Mann schon stehen“. Aber im Befinden bei der Handlung, da komme ich mir oftmals vor wie jemand, der eine Rolle im Theater spielt. Die mag er zwar ganz gut erlernt haben, aber er ist diese Person nicht mit Haut und Haaren, es ist eben „nur“ eine Rolle. 
 
Wie setzt Du das jeweilige Chakra musikalisch um? 
Zu Beginn (White Matrix) hatte ich einen intuitiven Zugang zu dem Thema. Bei den folgenden CDs habe ich mich jeweils für einen Zeitraum von drei Monaten intensiv mit einem Chakra befasst und die daraus gewonnenen Erkenntnisse, sei es aus entsprechender Lektüre oder aus Meditationen, musikalisch umgesetzt. Häufig hatte ich früh morgens eine Idee oder ein Konzept für ein neues Stück “im Kopf“ – oder war es in der Seele? Beispielsweise kam so die Konzeption für „Southern Cross“ von der LIGHT BLUE MATRIX zu mir. Diese CD beschäftigt sich mit dem fünften Chakra, dem Kehl-Chakra. Das Stück habe ich daher in einem Fünfer-Rhythmus geschrieben und im Hintergrund hört man in wiederkehrender Folge die Mantren der ersten fünf Chakren.
 
Mehr zu Bruno Aleppio unter www.brunoaleppio.com
Kosten: 
Eintritt frei