Asanas & mehr

Einblick in die Philosophie des Yoga und praktische Anwendung auf die Asana-Praxis.
Im Westen denkt man bei Yoga oft nur an die Körper- und Atemübungen (Hatha Yoga). Die Körper- und Atemübungen (Asana und Pranayama) bilden aber lediglich die 3. und 4. Stufe des klassischen achtgliedrigen Ashtanga Yoga-Wegs (astau = 8, aṅga = Glied), der letztlich zur Erkenntnis des inneren Selbst führt. In diesem Workshop möchten wir Dir die zentrale Bedeutung der Asanas für die einzelnen Stufen dieses Yogawegs klarmachen. Es wird deutlich, dass Hatha Yoga mehr sind ist als ein Mittel zur Körperertüchtigung. Der entscheidende Unterschied zwischen Asanas und anderen Körperübungen ist die Wirkung auf den Geist. Um nachhaltig positive Wirkungen auf Körper und Geist zu erzielen, ist die innere Haltung, mit der man praktiziert, von großer Bedeutung. Darum möchten wir Dich an ganz elementare geistige Prinzipien heranführen, die in der Yogaphilosophie wurzeln. Diese Grundsätze lassen sich sowohl auf die Yogapraxis als auch in allen anderen Lebensbereichen direkt anwenden.

Alle Workshops auf einen Blick

Für Anfänger und Wiedereinsteiger. In unserem Einsteigerkurs stellen wir Dir die grundlegenden Techniken der Körper- und Atemarbeit des Ashtanga Yoga vor.

Im Frühling beginnt nach chinesischer Vorstellung ein neuer Zyklus der fünf Elemente.

Im Sommer, wenn die Sonne am höchsten steht und die Tage am längsten sind, dominiert die anregende und wärmende Yang Energie. 

In der Übergangszeit vom Sommer zum Herbst ist es besonders wichtig, die beiden alles durchwirkenden Kräfte Yin und Yang ins Gleichgewicht zu bringen.

Mit dem Herbst beginnt die Zeit des Rückzugs und der Stille. Die Tage werden kürzer und die Natur zieht sich zurück, um sich zu regenerieren.

Element Wasser – Rückzug und Regeneration
Wir zeigen Dir schöne Übungen, um entspannt und auch kraftvoll durch den Winter zu kommen.

Wir entwickeln mit Dir eine Asana-Sequenz, die Deinen Bedürfnissen entspricht.

Einblick in die Philosophie des Yoga und praktische Anwendung auf die Asana-Praxis.

Warum ist es so schwer, sich einfach hinzusetzen, die Augen zu schließen und innerlich ruhig zu werden?

Yoga gemeinsam zu machen verbindet und macht Spaß!